​Aufbruch zu neuen Ufern


01.01.2020

Der Bundesverband der Unternehmensjuristen (BUJ) e.V. und die Handelsblatt Fachmedien (HBFM) GmbH schließen zum 01. Januar 2020 einen langfristigen Kooperationsvertrag. Ziel der Kooperation ist es, die starke Rolle des BUJ als berufsständische Interessenvertretung weiter zu stärken.

Ab 2020 werden die Partner die neue Mitgliederzeitschrift „ZUJ – Zeitschrift für Unternehmensjuristen“ herausbringen, gemeinsame Veranstaltungen wie z.B. den BUJ-Unternehmensjuristenkongress (www.unternehmensjuristenkongress.de) durchführen sowie für die rund 2.900 BUJ-Mitglieder ein umfassendes digitales Angebot auf Basis der Handelsblatt Fachmedien eigenen „Owlit-Recherchedatenbank“ und vieles mehr anbieten.

„Wir freuen uns mit den Handelsblatt Fachmedien einen Partner an unserer Seite zu wissen, der durch die Arbeit mit den bekannten Marken wie „Wirtschaft und Wettbewerb“, „DER BETRIEB“, „Owlit“ sowie „Handelsblatt“ und „WirtschaftsWoche“ Expertise genau in den Bereichen hat, die für Unternehmensjuristen von Interesse sind. Wir verfolgen das gemeinsame Ziel, erfolgreiche Fachexperten noch erfolgreicher zu machen“, so Götz Kaßmann, Präsident des Bundesverbandes der Unternehmensjuristen e.V.

Für Christoph Bertling, Geschäftsführer der Handelsblatt Fachmedien GmbH, ist die neue Kooperation mit dem BUJ ein weiterer Baustein in der Strategie der Handelsblatt Fachmedien, die deutschen Unternehmen mit erstklassigen Wissenslösungen im Bereich Recht, Wirtschaft, Steuern und Unternehmensführung zu versorgen: „Wir freuen uns sehr, dass sich der BUJ für uns als Partner und neuen Dienstleister entschieden hat. Gemeinsam werden wir in den nächsten Jahren allen BUJ-Mitgliedern ein überzeugendes Leistungsangebot präsentieren, welches die starke Position des BUJ weiter untermauern wird“, erklärt Bertling.

Die Kooperation wird bei der Handelsblatt Fachmedien GmbH von Bereichsleiterin, Ass. Jur. Alexandra Semich (a.semich@fachmedien.de) federführend betreut.

​Weitere News